"NORDISCHES ZENTRUM BREITENBERG EIN WAHRES SCHMUCKSTÜCK"

MdL`s Waschler und Gibis besichtigen neues Multifunktionsgebäude

16.08.2021
(v.r.) MdL Prof. Dr. Gerhard Waschler, Bürgermeister Adolf Barth, Vizepräsidentin Margit Uhrmann, WSV-DJK Rastbüchl-Vorsitzender Robert Gruber und MdL Max Gibis
(v.r.) MdL Prof. Dr. Gerhard Waschler, Bürgermeister Adolf Barth, Vizepräsidentin Margit Uhrmann, WSV-DJK Rastbüchl-Vorsitzender Robert Gruber und MdL Max Gibis

Bei einem Ortstermin in der Gemeinde Breitenberg haben sich die CSU-Landtagsabgeordneten Prof. Dr. Gerhard Waschler und Max Gibis auch ein Bild vom neuen Multifunktionsgebäude gemacht. Die Eröffnung fand in Zeiten der Corona-Pandemie statt und wurde daher nicht groß gefeiert. „Das holen wir jetzt in kleinen Schritten nach“, berichtet Breitenbergs Bürgermeister Adolf Barth bei einem gemeinsamen Gang durch die Halle mit den beiden Abgeordneten sowie Margit Uhrmann, der Vizepräsidentin des Bayerischen Skiverbands und Robert Gruber, Vorsitzender des WSV-DJK Rastbüchl.

„Das Gebäude ist ein wahres Schmuckstück“, nimmt MdL Waschler gleich vorweg und bezieht sich dabei sowohl auf das äußere Erscheinungsbild als auch aus die Nutzungsfähigkeit aus sportlicher und touristischer Sicht. „Damit wird Breitenberg seinem Ruf bestens gerecht, ein wichtiger Stützpunkt samt vernünftiger Infrastruktur für den Skisport zu sein. Das wird dem kompletten südbayerischen Wald guttun und die Region sportlich enorm aufwerten“, ist auch MdL Gibis in seiner Funktion als Präsident des Skiverbands Bayerwald überzeugt.

Die Gesamtausgaben für das Bauwerk belaufen sich derzeit auf etwa 640.000 Euro. „Davon trägt der Landkreis Passau rund 400.000 Euro, das Amt für Ländliche Entwicklung (ILE) 192.000 Euro und der WSV Rastbüchl 20.000 Euro“, erklärt der Bürgermeister und bedankt sich in diesem Zusammenhang auch für die Unterstützung durch den Freistaat Bayern, der letztlich die Mittel über die sogenannte ILE bereitstellt. „Das Multifunktionsgebäude im Langlaufzentrum Jägerbild ist auch für den Nachwuchsleistungssport ein großer Gewinn“, will MdL Waschler weiterhin betonen und trifft dabei den Nerv von Margit Uhrmann, der Vizepräsidentin des Bayerischen Skiverbands: „Die Kinder und Jugendlichen können sich über hervorragende Trainingsbedingungen freuen, zudem ermöglicht das Gebäude nun auch die Durchführung nationaler und internationaler Wettkämpfe im Langlauf und in der Nordischen Kombination.“ Dieses Haus solle jedoch nicht nur dem Leistungssport dienen, sondern als Begegnungsstätte fungieren. Leistungs- und Breitensportler sollen hier eine sportliche Heimat finden.

Mit der angegliederten Rollerbahn und dem Schaukelwanderweg für Familien sei nun ein rundes Bild, eingebettet in wunderbarer Natur entstanden. „Hier kann man Breitenberg nur gratulieren und in jeder Hinsicht das Beste für die Zukunft wünschen“, so die Abgeordneten abschließend.