GIBIS & SCHANO INTERESSIEREN SICH FÜR DIE UNTERNEHMER VOR ORT

Infobesuch bei Pauli & Raab in Grainet

25.10.2019
MdL Max Gibis (mitte) im Gespräch mit dem Pauli & Raab – Geschäftsführer Andreas Raab sowie dem Grainter CSU-Ortsvorsitzenden Jürgen Schano
MdL Max Gibis (mitte) im Gespräch mit dem Pauli & Raab – Geschäftsführer Andreas Raab sowie dem Grainter CSU-Ortsvorsitzenden Jürgen Schano

Der Landtagsabgeordnete Max Gibis hat sich zusammen mit dem Grainter CSU-Ortsvorsitzenden Jürgen Schano bei der Firma Pauli & Raab GmbH über den aktuellen Baufortschritt der Erweiterungsmaßnahme sowie über die aktuellen Herausforderungen der Unternehmer insgesamt informiert. Geschäftsführer Andreas Raab freute sich dabei, dass die unternehmerischen Anstrengungen, die der gesamten Region zu Gute kommen, von politischer Seite gewürdigt werden.

Die Firma Pauli & Raab wurde bereits im Jahr 1969 von Kaspar Pauli in Grainet/Fürholz gegründet und entwickelt sich im Laufe der Zeit vom Handwerksbetrieb zum leistungsfähigen und innovativen Unternehmen. So beschäftigt das Familienunternehmen, das im Bereich der Zerspannungs-, Wasserstrahl- u. Schleiftechnologie für Kunden aus den Bereichen Automobil- und Glasindustrie, sowie Medizintechnik tätig ist, mittlerweile 35 Mitarbeiter. „Davon werden derzeit sechs Auszubildende auf ihr künftiges Arbeitsleben  vorbereitet und wir sind auch permanent auf der Suche nach neuen Auszubildenden im Bereich Feinwerk- oder Industriemechanik“, so Andreas Raab.

Der Geschäftsführer konnte dem Landtagsabgeordneten Gibis sowie dem Graineter CSU-Ortsvorsitzenden Schano bereits die neu gebaute Fertigungshalle zeigen. Wenn die Betriebserweiterung komplett abgeschlossen ist, werden wir im nächsten Jahr unser 50-jähriges Firmenjubiläum nachfeiern“, so Raab. CSU-Ortsvorsitzender Jürgen Schano lobte die expansive Entwicklung des Unternehmers am Standort Grainet/Fürholz.


Die Wertschätzung für die Firmen, die vor Ort Arbeitsplätze schaffen, kann nicht hoch genug ausfallen. Mit den Investitionen der Firma Pauli & Raab sind auch in Zukunft dutzende Arbeitsplätze und damit auch Wohlstand in Grainet sichergestellt.“ Auch MdL Max Gibis pflichtete dem bei. „Von Arbeitsplätzen vor Ort kann vielfältig profitiert werden, weil durch kürze Anfahrtswege zum Arbeitsplatz beispielsweise auch das Klima geschont wird. Deshalb muss man für die Unternehmer vor Ort immer ein offenes Ohr haben. Sie bilden das Rückgrat der heimischen Wirtschaft.“

 Zum Abschluss des Infobesuches kamen die Gesprächsteilnehmer noch auf die aktuellen Herausforderungen zu sprechen. Geschäftsführer Andreas Raab betonte, dass es momentan noch gut laufen würden, er sich aber Sorgen über die aktuellen Entwicklungen hinsichtlich übermäßigen Umwelt- und Klimaschutz mache, weil man Gefahr läuft, die heimische Wirtschaft abzuwürgen. MdL Max Gibis pflichtete ihm bei. „Es ist klar, dass man beim Thema Klimaschutz tätig werden muss. Dies muss aber mit gesundem Menschenverstand und Weitsicht gemacht werden. Oberstes Gebot muss es sein, unsere Wirtschaft konkurrenzfähig zu halten, um auch in Zukunft den Menschen vor Ort Arbeitsplätze anbieten zu können und so für Wohlstand in allen Regionen Bayerns zu sorgen.“