GEWÄHRUNG DER VEREINSPAUSCHALE - VERDOPPLUNG AUCH IN 2021

Vereine im Bayerwald profitieren erneut

17.08.2021

Die für die Sport- und Schützenvereine zur Verfügung stehenden Mittel des Freistaates für die sogenannte Vereinspauschale werden im Haushaltsjahr 2021 erneut von rund 20 Millionen Euro auf rund 40 Millionen Euro verdoppelt. „Mit dieser Maßnahme sollen die bayerischen Sport- und Schützenvereine in der Corona-Krise erneut ohne zusätzlichen Verwaltungsaufwand schnell und unbürokratisch unterstützt werden“, so MdL Max Gibis. "Nach Berechnung der exakten Mitgliedereinheiten fließen dieses Jahr noch einmal mehr Mittel an die Sport- und Schützenvereine in die Landkreise Regen und Freyung-Grafenau", freut sich der Abgeordnete.

Grundsätzlich werden die Zuwendungen an die Sport- und Schützenvereine entsprechend der Sportförderrichtlinie des Freistaats Bayern gewährt, nach denen der Wert einer Fördereinheit für die Vereinspauschale 2021 wieder auf den doppelten Wert von 0,58 Euro festgelegt wurde. Berechnungsgrundlage für die Anzahl der Fördereinheiten ist die Anzahl der erwachsenen Vereinsmitglieder, die Anzahl der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, für die es die zehnfache Gewichtung gibt sowie die Anzahl der Übungsleiterlizenzen für die es je nach Lizenz Gewichtungen von 650, 975 oder 1300 Einheiten gibt. Daraus errechnen sich bayernweit 73.146.111 Mitgliedereinheiten für die insgesamt 42.424.744,38 Mio. Euro ausgeschüttet werden und damit noch einmal fast zwei Mio. Euro mehr als im Jahr 2020.

Im Landkreis Regen errechneten sich im Jahr 2021 insgesamt 531.202 Mitgliedereinheiten, was einer Gewährung einer Vereinspauschale für die Sport- und Schützenvereine in Höhe von 308.097,16 Euro entspricht. Dabei stieg sowohl die Anzahl der Mitgliedereinheiten als auch die ausbezahlte Vereinspauschale um knapp 15.000 Euro im Vergleich zum Vorjahr. Im Landkreis Freyung-Grafenau erhielten die Sport- und Schützenvereine bei errechneten 447.724 Mitgliedereinheiten einen Zuschuss von 259.679,92 Euro im Jahr 2021 und damit sogar über 32.000 Euro mehr als noch im Jahr 2020.

"Mit der erneuten Erhöhung der Vereinspauschale unterstützen wir nicht nur unsere Sportvereine schnell und unkompliziert bei ihren Herausforderungen in der Corona-Krise, sondern wir stärken auch die Vereins-und Sportvielfalt im Freistaat", so MdL Max Gibis. "Nur mit der ehrenamtlichen Mitarbeit, die in den Vereinen vor Ort geleistet wird, können die Nachwuchsförderung und der Sportbetrieb im Breitensport für alle gewährleistet werden. Und gerade in schweren Zeiten setzt der Freistaat mit der Verdopplung der Vereinspauschale erneut ein starkes Signal."