NEUES POLIT-FORMAT ETABLIERT

"Rainer & Gibis hören zu" bewährt sich auch nach vier Auflagen

15.05.2019
MdB Alois Rainer und MdL Max Gibis lauschen den Anliegen der Bürgerinnen und Bürger
MdB Alois Rainer und MdL Max Gibis lauschen den Anliegen der Bürgerinnen und Bürger

Der Bundestagsabgeordnete Alois Rainer und der Landtagsabgeordnete Max Gibis haben ein neues Polit-Format geschaffen, das die Menschen wieder zu politischen Veranstaltungen locken soll. Und in der Tat: Nach nun bereits vier Auflagen von "Rainer & Gibis hören zu" hat sich das neue Format vollends bewährt und als politische Veranstaltungsidee im Bayerischen Wald etabliert. Dabei geht es nur um ein entscheidendes Detail, welches das Format von herkömmlichen politischen Veranstaltungen unterscheidet.

"Wir haben uns schon lange Gedanken gemacht, wie man die Bürger wieder auf politische Veranstaltungen locken kann. Umso mehr freut es uns, dass es uns mit dem neuen Format gelungen ist, wieder näher an den Menschen dran zu sein", so MdB Alois Rainer und MdL Max Gibis. Beim neuen Polit-Format, der "Rainer & Gibis hören zu"- Tour stehen dabei keine langen Reden der Politiker im Mittelpunkt, sondern die Diskussion mit den Bürgern.

"Oftmals ist es sogar so, dass der einladende Ortsvorsitzende kurz begrüßt und uns vorstellt und sofort den Bürgern das Wort erteilt, ohne das wir ein kurzes Grußwort sprechen konnten", erzählt der Abgeordnete Max Gibis. Doch das kommt an bei den Bürgern. Kern des neuen Formats ist es, dass die Menschen ihre Fragen, Anliegen und Probleme an die Abgeordneten richten können. "Manchmal wollen die Menschen einfach nur Dampf ablassen, oftmals reicht eine Erklärung, warum sich der Sachverhalt so darstellt und in manchen Fällen nehmen wir die Anliegen auf, um sie im Nachgang in unseren Büros bearbeiten zu lassen", erklärt Alois Rainer. "Im Grunde genommen hören wir uns die Anliegen der Bürger an, daher der Name des Formats."

Vier Mal wurden das Format "Rainer & Gibis hören zu" bisher abgehalten, in Patersdorf, Prackenbach, Rinchnach und Zwiesel. "Immer kamen überdurchschnittlich viele Gäste, die man so wieder für Politk sensibilisieren kann", so MdL Max Gibis. Alois Rainer ergänzt: "Die politischen Antworten auf die Fragen der Zeit sind oftmals komplex und können nicht mit populistischen Phrasen erklärt werden. Deshalb müssen sich die Menschen wieder mit der Materie ausseinandersetzen."

Die Themen, die den Menschen dabei unter den Nägeln brennen, decken ein breites Spektrum ab. "Man kann keinesfalls urteilen, es gäbe in Deutschland und in Bayern bestimmte Missstände, weil die Bandbreite der Anliegen dafür viel zu groß ist", bestätigt MdL Max Gibis. "So ärgern sich vielen Menschen über die übermäßige Bürokratie, viele drängen auf den Ausbau von Verkehrs- oder Dateninfrastrukturen oder wieder andere beschäftigt das Thema Wasserversorgung in den Zeiten zunehmender Trockenheiten", ergänzt Alois Rainer. Die Abgeordneten versuchen demnach Erklärungen zu geben oder nehmen konkrete Fälle auf, um sie im Nachgang abklären zu können.

Die Resonanz des neuen Polit-Formats stellt sich als überaus positiv dar. "Nicht nur, dass zahlreiche Menschen, die nicht CSU-Parteimitglieder sind, zu den Veranstaltungen kommen, auch viele Anwesende loben die Art und Weise der Veranstaltung", freut es Rainer und Gibis. "Fest steht, dass wir das bewährte Format auf alle Fälle fortsetzen wollen und auch noch in weiteren Kommunen im Landkreis Regen zu Gast sein werden."