Max Gibis macht sich ein Bild von der Lage

MdL zu Besuch in der beschädigten Mittelschule Ruhmannsfelden - Finanzierung zur Sanierung gesucht

2016-06-21

Nach dem schweren Hagelschaden an der Mittelschule Ruhmannsfelden Ende letzter Woche hat sich der Landtagsabgeordnete Max Gibis bereits am Montag zusammen mit Bürgermeister Werner Troiber selber ein Bild von der Lage vor Ort gemacht. Bürgermeister Werner Troiber hatte bereits am Wochenende den Abgeordneten um Unterstützung bei der Finanzierung der Sanierung der Mittelschule gebeten. „Mit einer Reparatur der Schäden alleine ist es nicht getan. Nach einer ersten Bestandsaufname kann man von einer Generalsanierung sprechen. Doch dafür brauchen wir dringend finanzielle Hilfen des Freistaates“, beschreibt Werner Troiber die Situation und zeigte sich erfreut über den Besuch des Abgeordneten Max Gibis, der seine bestmögliche Unterstützung in der Sache zusicherte.

Weiterlesen: Max Gibis macht sich ein Bild von der Lage

Gute Pläne für das Kloster-Gebäude St. Oswald

Staatssekretär Bernd Sibler und MdL Max Gibis beraten vor Ort über die zukünftige Nutzung des ehemaligen Klostergebäudes

2016-06-16

Schon seit längerer Zeit beschäftigten sich die Verantwortlichen vor Ort, allen voran Dekan Kajetan Steinbeißer, Altlandrat Alfons Urban und Bürgermeister Helmut Vogl, mit einer zukünftigen Nutzung des ehemaligen Kloster-Gebäudes in St. Oswald. Dazu wurde auch bereits ein Förderkreis gegründet, der bereits erste Nutzungsvorschläge erarbeitet und Interessenten zum späteren Betrieb gefunden hat. Nun wurden auch noch der Staatssekretär Bernd Sibler und MdL Max Gibis, der den Termin organisiert hatte, hinzugezogen, um gemeinsam mit den Verantwortlichen vor Ort über zukünftige Nutzungskonzepte sowie mögliche Fördertöpfe zu beraten.

Weiterlesen: Gute Pläne für das Kloster-Gebäude St. Oswald

"Schnelle Lösung in der Milchpreiskrise gesucht"

MdL Max Gibis informiert sich mit der Berufsschulklasse der BGJ-Straubing am Zitzelsperger-Hof in Langdorf

2016-06-07

Die anhaltende Milchpreiskrise hat der Landtagsabgeordnete Max Gibis zum Anlass genommen, um sich vor Ort über die Situation der Landwirte zu informieren und um eine schnelle Lösung zur Abhilfe der Landwirte zu finden. Dabei hat er zusammen mit einer Berufsschulklasse der BGJ-Straubing mit angehenden Landwirten u.a. aus dem Landkreis Regen, mit dem Obmann des Bauernverbandes im Landkreis Regen Roland Graf, mit der Kreisbäuerin Katharina Zellner und dem Leiter des Landwirtschaftsamtes in Regen Christian Loibl den Zitzelsperger-Hof in Langdorf besucht.

Weiterlesen: "Schnelle Lösung in der Milchpreiskrise gesucht"

MdL Max Gibis besucht die FNBW

Gespräch mit der FNBW-Geschäftsführerin Monika Dombrowsky - "Wir sind auf einem guten Weg"

2016-06-01

Der Landtagsabgeordnete Max Gibis hat sich bei einem Besuch bei der Geschäftsführerin der „Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald“ (FNBW), Frau Monika Dombrowsky, über den aktuellen Stand der Dinge sowie den stetigen Entwicklungsprozess der neu gegründeten GmbH informiert. Seit nunmehr eineinhalb Jahren leitet Frau Dombrowsky die Geschicke der „Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald“ und hat zusammen mit ihren engsten Mitarbeitern Daniel Eder und Robert Kürzinger sowie den fast 30 weiteren Mitarbeitern in den Tourist-Infos, die wertvolle Arbeit für die neue GmbH leisten, bereits einiges auf den Weg gebracht.

Weiterlesen: MdL Max Gibis besucht die FNBW

Halbzeitbilanz für Max Gibis im Bayerischen Landtag

Erste Legislaturperiode für Max Gibis im Bayerischen Landtag - Eine Halbzeitbilanz

2016-05-11

"Eine verdammt spannende Zeit", so beschreibt Max Gibis die erste Halbzeit seiner ersten Legislaturperiode im Bayerischen Landtag. Ja genau, die erste Hälfte der aktuellen Legislaturperiode des Bayerischen Landtages ist schon wieder vorbei. Zweieinhalb Jahre sind nun schon wieder vergangen seit Max Gibis als einer von 180 Abgeordneten im Herbst 2013 im Maximilianeum seine Arbeit als Landtagsabgeordneter aufgenommen hat. "Es hat sich einiges getan seitdem", erklärt Gibis, "wir haben vieles auf den Weg gebracht und zusammen mit meinem Kollegen Helmut Brunner konnten wir auch die Situation der Kommunen im Bayerischen Wald weiter verbessern und einige Projekte auf den Weg bringen." Zur Halbzeit der 17. Legislaturperiode des Bayerischen Landtages, der ersten von Max Gibis, bietet es sich an, Bilanz zu ziehen. Wie hat sich Max Gibis als Abgeordneter eingelebt und was konnte er erreichen? Die Bilanz kann sich durchaus sehen lassen und mit seiner Erfahrung als ehemaliger Bürgermeister konnte er viel Praxiswissen in die Arbeit im Landtag einbringen.

Weiterlesen: Halbzeitbilanz für Max Gibis im Bayerischen Landtag