Spitze bei der regionalen Wirtschaftsförderung

Wirtschaftsministerium legt Bilanz zur Regionalförderung vor - Niederbayern als Spitzenreiter

2016-03-17

"Die gewerbliche Regionalförderung stellt nach wie vor ein einzigartiges Instrument zur Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen gerade im ländlichen Raum dar". So urteilte MdL Max Gibis über die Bekanntgabe der Bilanz zur Regionalförderung 2015 durch das bayerische Wirtschaftsministerium. Niederbayern steht dabei an der Spitze, was die Höhe der bereitgestellten Mittel im Rahmen der regionalen Wirtschaftsförderung angeht. "Im Jahr 2015 hat der Freistaat Bayern insgesamt 155 Mio. Euro an Fördergeldern für die Investition in bayerische Unternehmen bereitgestellt. Davon fließen über 86 Prozent in den ländlichen Raum und alleine 42 Mio. Euro nach Niederbayern", erklärte der Landtagsabgeordnete Max Gibis zufrieden.

Weiterlesen: Spitze bei der regionalen Wirtschaftsförderung

Änderung des Bayerischen Rettungsdienstgesetzes

Landtag beschließt Gesetz zur Steigerung von Qualifikation und Tätigkeitsbefugnissen nichtärztlichen Rettungsdienstpersonals

2016-03-14

Die Ablösung des Rettungssanitäters durch den fachlich höher qualifizierten Beruf des Notfallsanitäters betrachtet die bayerische Staatsregierung als zukunftsweisenden Schritt zur Optimierung der flächendeckenden notfallmedizinischen Versorgung in Bayern. Durch eine vom Landtag beschlossene Gesetzesänderung, die zum 1. April dieses Jahres in Kraft tritt, wurden rechtliche Rahmenbedingungen geschaffen, welche die Qualität und Effizienz des bayerischen Rettungsdienstes zukunftsweisend erhöhen werden. „Dem höher qualifizierten nichtärztlichen Personal werden umfänglichere Tätigkeitsfelder zugesprochen, ohne an der Alarmierung und Verfügbarkeit von Notärzten zu rütteln“, so MdL Max Gibis.

Weiterlesen: Änderung des Bayerischen Rettungsdienstgesetzes

Neues CSU-Fraktionsmagazin "Herzkammer" vorgestellt

CSU-Fraktion im Landtag hat eigenes Magazin - "Herzkammer" behandelt in Ausgabe eins das Thema "Integration"

2016-03-08

"Die Landtagsfraktion ist die "Herzkammer" der CSU und politischer Taktgeber in Bayern. Ihre Adern reichen künftig noch tiefer in die bayerischen Regionen", so kommentiert Thomas Kreuzer, Vorsitzender der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag, den Start des neuen Magazins seiner Fraktion. Anfang März wurde das Magazin erstmals offiziell vorgestellt. Die Besonderheit des neuen Fraktionsmagazins: In der Online-Ausgabe gibt es regionalisierte Ausgaben.

Weiterlesen: Neues CSU-Fraktionsmagazin "Herzkammer" vorgestellt

Änderung des Straßenausbaubeitragsrechtes beschlossen

Bayerischer Landtag ändert das Straßenausbaubeitragsrecht - Neues Gesetz tritt zum 01. April in Kraft

2016-03-07

Nach vielen internen und externen Gesprächen und Anhörungen sowie nach intensiver Vorbereitung hat der Bayerische Landtag am 25.02.2016 den Gesetzentwurf der CSU zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes beschlossen. Das Gesetz kann damit wie geplant zum 01. April 2016 in Kraft treten. MdL Max Gibis hatte sich zuvor mehrfach für eine Änderung hin zu einem gerechteren Straßenausbaubeitrag eingesetzt und auch mehrfach über den aktuellen Sachstand informiert. "Endlich kann ich den Vollzug vermelden", so der Abgeordnete "wir konnten letztendlich nicht alle Interessen berücksichtigen, aber gerade mit den wiederkehrenden Beiträgen haben wir die Situation für alle deutlich verbessert und ein gerechteres System geschaffen".

Weiterlesen: Änderung des Straßenausbaubeitragsrechtes beschlossen

Woche der Aus- und Weiterbildung

Kampagne der Bayerischen Staatsregierung für mehr Fachkräfte und mehr Wertschätzung für Ausbildungsberufe

2016-02-23

Bei allen Gesprächen mit den Geschäftsführern oder den Firmeninhabern der kleinen und mittelständischen Unternehmen in Bayern ist es das beherrschende Thema. Die demografische Entwicklung, der Trend zu weiterführenden Schulen und die zunehmende Akademisierung wirken sich immer stärker negativ auf den Ausbildungsmarkt aus. Die Folge: Fachkräfte fehlen und bei Ausbildungsberufen - vor allem im Handwerk - fehlt der Nachwuchs. Deshalb hat die Bayerische Staatsregierung die Woche der Aus- und Weiterbildung ins Leben gerufen, mit der dem aktuellen Trend entgegengewirkt und für mehr Wertschätzung bei den Ausbildungsberufen geworben werden soll.

Weiterlesen: Woche der Aus- und Weiterbildung