Kloster Banz 2016: "Freiheit braucht Sicherheit"

Herbstklausur der CSU-Landtagsfraktion in Kloster Banz - Thema Sicherheit stand im Mittelpunkt

2016-09-29

Die diesjährige Klausurtagung der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag in Kloster Banz stand unter der Überschrift „Freiheit braucht Sicherheit“. Damit widmete sich die Fraktion zusammen mit hochkarätigen Referenten ganz ihrem Markenkern, dem Thema Sicherheit. Ziel ist es, die bayerischen Sicherheitsbehörden weiter zu stärken, so dass sich die bayerischen Bürgerinnen und Bürger darauf verlassen können: Der Staat tut alles Menschenmögliche für ihre Sicherheit. Dazu wurde bei der Klausurtagung auch die Resolution "Freiheit braucht Sicherheit" beschlossen, die alle Eckpfeiler des Themas Sicherheit abdeckt.

Weiterlesen: Kloster Banz 2016: "Freiheit braucht Sicherheit"

Ergebnisse der Kabinettsklausur in St. Quirin

Kabinettsklausur am Tegernsse - Jede Menge erfreulicher Nachrichten für die Region

2016-08-01

Das bayerische Kabinett hat fünf Tage lang in St. Quirin am Tegernsee getagt und dabei die Eckpfeiler der bayerischen Politik der nächsten Jahre abgesteckt. Bei der Klausurtagung lagen die Schwerpunkte auf der Sicherheitspolitik, so wurden vor allem die Polizei- und Sicherheitseinrichtungen gestärkt, und auf dem Thema Strukturpolitik, so wurden weitere Behörden aus den Zentren in die ländlichen Räume, allen voran Ostbayern, verlagert. Zusätzlich wurden auch bundespolitische Forderungen formuliert und die Eckdaten des Doppelhaushaltes 2017/2018 bekannt gegeben. "Bei der Kabinettsklausur wurde eine Feuerwerk für Niederbayern abgebrannt", kommentierte Staatssekretär Bernd Sibler die Entscheidungen und auch MdL Max Gibis pflichtet ihm bei: "Die Ergebnisse können sich absolut sehen lassen. Niederbayern und der Bayerische Wald zählen wieder einmal zu den Gewinnern." 

Weiterlesen: Ergebnisse der Kabinettsklausur in St. Quirin

Modelldorf für das Projekt "eDorf" gesucht

Wettbewerbsverfahren zum Modelldorf gestartet - mit Digitalisierung den ländlichen Raum stärken

2016-07-22

"Die Chancen, die die Digitalisierung bietet, aufgreifen und nutzen, um das Leben im ländlichen Raum attraktiver und angenehmer zu gestalten", so bezeichnet der Landtagsabgeordnete Max Gibis die Zielsetzungen des Projektes "eDorf", das von Experten am Technologiecampus Grafenau der TH Deggendorf unter Federführung von Frau Professorin Dr. Diane Ahrens erarbeitet wurde. Das Projekt genießt mittlerweile die Unterstützung der Bayerischen Staatsregierung und mehrere Ministerien begleiten die Entwicklung des "eDorfes". Als erster Schritt steht nun die Auswahl von zwei Modelldörfern - eines in Nordbayern und eines in Südbayern - an. Seit kurzem läuft dazu das Bewerbungsverfahren.

Weiterlesen: Modelldorf für das Projekt "eDorf" gesucht

Mehr offene Ganztagsangebote im Bayerischen Wald

Ganztagesangebot an insgesamt 16 Grund- und Förderschulen in den Landkreisen Regen und Freyung-Grafenau

2016-07-20

An insgesamt 16 Grund- und Förderschulen in den Landkreisen Regen und Freyung-Grafenau wird es ab dem kommenden Schuljahr 2016/2017 offene Ganztagesangebote für die Jahrgangsstufen 1 bis 4 geben. Dabei wurden neun Schulen im Landkreis Freyung-Grafenau und sieben Schulen im Landkreis Regen ausgewählt. "Für unsere Region ist der Ausbau des Ganztagesangebotes ein großer Vorteil", so MdL Max Gibis zur Bekanntgabe aus dem Kultusministerium.

Weiterlesen: Mehr offene Ganztagsangebote im Bayerischen Wald

Bayern erstes Bundesland mit eigenem WLAN-Netz

BayernWLAN steht kostenfrei zur Verfügung - 20.000 Hotspots bis zum Jahr 2020

2016-07-19

Der Freistaat Bayern hat die Initiative BayernWLAN gestartet und nimmt dabei eine Vorreiterrolle in ganz Deutschland ein. In keinem anderen Bundesland gibt es ein vergleichbares Programm. Damit wird Bayern das erste Bundesland mit einem eigenen WLAN-Netz. Bis zum Jahr 2020 sollen insgesamt 20.000 Hotspots kostenfrei unter @BayernWLAN zur Verfügung stehen. Dabei sind weder Passwörter, Anmeldedaten noch Registrierung erforderlich. Damit gibt es bald ein für jedermann offenes WLAN-Angebot gleichmäßig über Bayern verteilt, vor allem im ländlichen Raum. Ausgestattet werden insbesondere Kommunen, Hochschulen, Behörden, und Tourismusziele. 

Weiterlesen: Bayern erstes Bundesland mit eigenem WLAN-Netz